mentec® ist Hersteller individueller Kunststoffgehäuse für elektronische Geräte. Viele dieser Anwendungen kommen aus der Meßgeräte und Medizintechnik. Jedoch auch computerbasierte Appliances sind Anwendungsfall für professionelle Kunststoffgehäuse von mentec®. Wir beraten unsere Kunden ausführlich und ermöglichen von dem individuellen Kunststoffgehäuse Prototyp bis hin zur Kleinserie und Serienproduktion unsere Gehäuse jeglichen Anwendungsfall, der mit unserer patentierten K-Box® Technologie möglich ist.

Streetpoints Laufspiel - das Kunststoffgehäuse

Streetpoints das Laufspiel von PironexProjekte rund um das Thema der Kunststoffgehäuse für Elektrogeräte sind vielseitig. mentec® erhielt in diesem Projekt eine Anfrage und Anforderung zur Realisierung eines individuellen Kunststoffgehäuses für das Vorhaben “Street-Points – das Lauf- und Bewegungsspiel”. Street-Points wurde von der Firma pironex GmbH aus Rostock konzipiert und entwickelt und ist ein Outdoor – Lauf- und Bewegungsspiel. Man könnte es als die moderne Version des beliebten Kinderspiels “Schnitzeljagd” bezeichnen.

 

Wie funktioniert das Laufspiel Street-Points?

Die Spieler sammeln während des Spiels virtuelle Punkte ein, die sie an den im Stadtgebiet aufgehängten Stationen auf ihr Punktekonto aufladen können. Vor Beginn des Spiels erhält jeder Spieler eine Karte mit den eingezeichneten Stationen und einer RFID Karte.

Ziel ist es Punkte auf seinem Konto zu sammeln und somit, auf spielerische Art und Weise, Kinder und Erwachsene zum Laufen im Freien zu motivieren. Bewegung an der frischen Luft ist gesund und der “Jäger und Sammler” steckt tief in uns Menschen verwurzelt. Die Punkte können auf der Homepage von Street-Points eingesehen werden. Das Spiel ist für die Teilnehmer kostenlos und es kann einzeln oder in Teams gespielt werden.

Wie hat mentec® zum Erfolg des Spiels beigetragen?

Die Aufgabe für mentec® bestand in der Erstellung eines witterungsfesten Outdoor-Kunststoffgehäuses mit Sichtfenster, das die für das Spiel notwendige Elektronik sicher und spritzwasserfest beherbergt. Die Funktionalität ist selbsterklärend und muss möglichst einfach zum Kunden transportiert werden.

Im ersten Schritt lieferte der Kunde eine Anforderungsbeschreibung zur Unterbringung der Technik und eine sehr durchdachte Skizze des Kunststoffgehäuses. Die mentec® Konstrukteure haben im Anschluss gemeinsam mit dem Kunden eine optimierte Version entworfen, die im mentec® Verfahren der K-Box®-Technologie (Fräs- und Biegeverfahren) umzusetzen war und alle Kundenwünsche erfüllt hat. Im Anschluß stellte mentec® einen Prototyp her, der funktionell voll einsatzbereit war, jedoch im praktischen Einsatz eine kleine Schwäche aufzeigte. Die Acrylglasscheibe auf der Vorderseite hatte keine ausreichende Kratzfestigkeit. Eine weitere Revisionierung mit kleinen Änderungen, einer kratzfesten Acrylglasscheibe und ein zweiter Prototyp brachte eine erfolgreiche Version hervor, die schließlich in einer Serienfertigung hergestellt wurde. Somit zeigt sich durch den Prototypenbau und dem praktischen Einsatz, ob Bedienbarkeit und Materialeigenschaften eines Kunststoffgehäuses tragfähig sind. Im werkzeuglosen K-Box® Verfahren von mentec® war all das kein Problem.

Street Points das Laufspiel Kunststoffgehäuse

Aktuell befindet sich das Street-Points Spiel in mehreren hundert Gehäusen in verschiedenen Städten / Standorten im Einsatz.

mentec Werkstoffkunde: verfügbar Farben Polystrol

Bevor ein Kunststoffgehäuse das Licht der Welt erblicken kann, ist neben dem reinen Planungs- und Fertigungsverfahren, die richtige Auswahl der Werkstoffe sehr wichtig. Da mentec® auf jahrelange Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken kann, wurden nicht nur die eingesetzten Verfahren bis zur Perfektion optimiert, sondern auch die Auswahl der zu verwendenden Werkstoffe. In diesem Artikel wird über Werkstoffkunde berichtet. Es wird über die hochwertigen Kunststoffe berichtet, die mentec® bei der Produktion ihrer Kunststoffgehäuse verwendet. Wir gewähren einen kleinen Einblick, wieviel Know-How über das Material notwendig ist, um ein hochwertiges, langlebiges Gehäuse herzustellen.

Welche Materialen werden für mentec® Kunststoffgehäuse verwendet?

Das wichtigste Material, das bei der Herstellung von mentec® Kunststoffgehäuse verwendet wird, ist ein schlagfester Kunststoff mit der Bezeichnung Polystyrol. Dieser eignet sich bestens für die Anforderungen, die mentec® an den Werkstoff hat, um Kunststoffgehäuse auf Basis der K-Box Technologie herzustellen. Die Einzelteile, die im Fertigungsprozess aus Plattenmaterial ausgeschnitten werden, sollen zu einem kompakten Gehäuse zusammengefügt werden. Damit diese dauerhaft und stark verbunden werden können, wird die Verbindung zum einen nach dem Prinzip Nut und Feder und zum anderen mit einem Lösungsmittel hergestellt. Das
Lösungsmittel wird in die Nut aufgetragen. Das Polystyrol wird an den applizierten Stellen aufgeweicht und ermöglicht nun das verkleben der Flächen. Dieser Vorgang muß ab dem Auftragen schnell vorgenommen werden, da das aufgeweichte Material so schnell klebt wie ein Sekundenkleber. Die Verbindung benötigt nun noch 48h, um komplett auszuhärten und ist danach nur nur mit roher Gewalt aufzubrechen. Insbesondere für Gehäuse in der Medizintechnik ist der Falltest aus einem Meter Höhe ein wichtiges Kriterium, die ein Gehäuse unbeschadet überstehen muß.

Was muß man über die Materialien für Kunststoffgehäuse wissen?

Um ein Gehäuse in unterschiedlich massiver Ausführung herstellen zu können, sind die von mentec® verwendeten Plattenrohlinge in verschiedenen Stärken von je 3mm, 4mm, 6mm, 8mm und 10 mm verfügbar, was für die Stabilität des Gehäuses von großer Wichtigkeit sein kann. Für die Erstellung farbiger Gehäuse, sind die Kunststoffe in verschiedenen Farben erhältlich. Bei mentec® ist ein Pool von etwa dreissig Farben verfügbar, diese sind nach RAL standardisiert und kurzfristig verfügbar. Bevor ein Projekt startet, ist das Brandverhalten abzuklären. Häufig dürfen Produkte nur verwendet werden, wenn das Material schwer entflammbar ist. Das gilt natürlich auch für das verwendete Kunststoffgehäuse. Dies ist durch einen Granulatzusatz im Polystyrol eingebracht. Somit ist das Kunststoffgehäuse nicht mehr entzündlich. Die von mentec® verwendeten Kunststoffplatten haben eine sogenannte Feinstrukturseite, die am Äußeren des Gehäuses verwendet wird und nach innen eine glatte Seite. Die Feinstruktur ist wenig anfällig gegen Kratzer und Stöße und verleiht dem Gehäuse eine längere Lebensdauer. Glänzende Oberflächen werden im Bereich der Medizintechnischen Gehäuse sehr stark gefragt. Hier werden häufig Materialmixe aus Acrylglas und Polystyrol eingesetzt.

Polystrol Werkstoff Alu gebürstet, Carbonoptik, EMV Lack

 

Wie wird der Rohstoff Polycarbonat eingesetzt?

Polycarbonat ist ein Material mit einer enorm hohen Schlagfestigkeit. Diese Vorteile werden bei der Herstellung von Gehäusen für den Outdoor-Bereich deutlich. Outdoor Gehäuse unterliegen hohen Temperaturschwankungen (Kälte / Hitze) und starker UV-Bestrahlung. Weiterhin wird Polycarbonat im Dichtigkeitsbereich und IP-Schutz (Berührungsschutz, Staub und Wasser) eingesetzt. Im Dichtigkeitsbereich werden z.B eingespritzte Dichtungen verwendet, um die Gehäuseteile gegen eindringende Flüssigkeiten abzudichten. Bruch- und Splitterfeste Schutzabdeckungen aus Polycarbonat finden häufig im Medizinbereich, z.B. in einer Laseranlage oder in Laborzentrifugen ihre Anwendung. Transparente Maschinenabdeckungen, in Form von Hauben, werden ebenfalls häufig aus Polycarbonat hergestellt.

Gibt es Alternativen zu Polystyrol?

Die Alternative zum Werkstoff Polystrol ist ein Acrylnitril-Butadin-Styrol-Co-Polymer – kurz ABS. Im Vergleich zum Polystyrol verfügt ABS über eine höhere Temperaturbeständigkeit, die bis zu 90° Celsius reicht. Die Eigenschaften des ABS machen diesen Werkstoff optimal in der Verarbeitung, im Fräsen und Biegen. Für
das Verkleben der Einzelteile ist ein Kleber notwendig.

Was ist ein Kunststoff Halbzeug?

Halbzeuge sind Kunststoffe wie PVC- oder Polycarbonatplatten, die mit unterschiedlichen Eigenschaften gekennzeichnet sind . Polystyrol ist im Vergleich zu anderen Materialien ein günstiges Halbzeug. Die Chemische Beständigkeit von PS ist sehr hoch. Das Material kann kalt und warm verformt werden. Im Vergleich zu einem Blechgehäuse, ist das Kunststoffgehäuse sehr viel leichter und muß nicht zwingend lackiert werden, da das Material bereits eingefärbt ist.

Elektromagnetische Verträglichkeit bei Kunststoffgehäusen?

Für die Herstellung der sognannten Elektromagnetischen Verträglichkeit, kurz EMV, gibt es zwei Verfahren, die bei mentec® angewendet werden können:

  • Verfahren 1: das Plattenmaterial wird auf der Innenseite mit einem Silberleitlack beschichtet. Durch die Verbindung mit dem Nut-Federsystem wird das Gehäuse zusammengesteckt und eine leitende Verbindung hergestellt
  • Verfahren 2: Gehäuse wird gebaut und fertig montiert. Nachträglich wird das Innere mit dem Silberleitlack beschichtet. Dieser Prozess ist deutlich aufwändiger, erzeugt jedoch eine höhere Abschirmung

Gibt es nachhaltige Materialen für Kunststoffgehäuse?

mentec® kann auch regenerate Materialen verwenden. Hierunter fallen Polystyrol und Polycarbonat. Die Materialien sind zu 100% aus recycelten Rohstoffen hergestellt, die im Fertigungsprozess abfallen. Wir geben überschüssiges Material, wie den Verschnitt, an den Hersteller des Materials zurück. Der Hersteller führt dieses Material in den Fertigungsprozess zurück und sorgt somit für einen Rohstoff-Kreislauf.

Tragbares Medizintechnik-Gehäuse von mentec

Ein sehr häufiges Einsatzgebiet für Bedarf eines individuellen Kunststoffgehäuses ist der Einsatz im Bereich der Medizintechnik. Wurde ein neues Mess- oder Therapieprodukt im Bereich der Medizintechnik entwickelt, muss selbstverständlich ein ansprechendes und vor allem taugliches Medizintechnik-Gehäuse entwickelt und produziert werden. Die Intelligenz des medizintechnischen Gerätes liegt zwar im Inneren, jedoch ist eine professionelle Hülle nicht selten Erfolgsfaktor für die erfolgreiche Markteinführung eines solchen Produkts. Neben den genannten optischen Faktoren sind weitere Materialeigenschaften wie Langlebigkeit und Robustheit Eigenschaften, die es ermöglichen, dass ein Medizintechnik-Gehäuse im alltäglichen Dauereinsatz bestehen kann.

Welche Materialien sind für Medizintechnik-Gehäuse möglich?

Gerade für einen sensiblen und reinen Bereich, wie eine Arztpraxis, ist ein pflegeleichtes Material mit einer glatten Oberfläche erforderlich. Durch häufiges Reinigen darf die Oberfläche nicht zu schnell verschleißen oder gar stumpf werden. Weiterhin ist zu beachten, dass eine schöne und ansprechende Oberfläche und Verarbeitung eines medizintechnischen Gerätes für den Patienten Vertrauen und Wohlbefinden schafft. Ein professioneller Auftritt ist nicht nur im Bereich der Beratung eines Arztes notwendig, auch das Equipment muss in seiner Gestaltung und Formgebung vertrauenerweckend wirken. Bei der Herstellung der Medizintechnik-Gehäuse stehen uns herausragende Materialen wie zum Beispiel das weiße Acrylglas (PMMA) zur Verfügung. Acrylglas ist aufgrund seiner Materialeigenschaften sehr einfach zu reinigen, da sich mit diesem Kunststoff sehr glatte und hochglänzende Gehäuse-Oberflächen herstellen lassen. Neben farbigem Acrylglas ist auch transparentes PMMA verfügbar, das Einblicke in das Innenleben, zum Beispiel für den Displayeinsatz, eines medizintechnischen Gerätes ermöglicht. Eine große Auswahl von Herstellerfarben sind bei PMMA möglich und auch für kleinere Bestellmengen verfügbar. Dies ermöglicht Ihnen Gehäuse in verschiedenen farblichen OEM-Varianten für Ihre Kunden bereitzustellen. Materialkombinationen sind für Medizintechnik-Gehäuse ebenfalls möglich. So können Kunststoffgehäuse zum Beispiel mit eloxiertem Aluminium ergänzt werden. Ebenso sind unterschiedlich farbige Kunststoffelemente (Farbapplikationen) möglich.

Tipp: mit satiniertem Acrylglas lassen sich ausgefallene LED Lichtapplikationen in ein Gehäuse einarbeiten. Der Lichtwechsel der LED-Applikation wertet das Gehäuse optisch enorm auf.

Medizintechnik Gehäuse mit LED Beleuchtung Medizintechnik Gehäuse mit LED Beleuchtung Medizintechnik Gehäuse mit LED Beleuchtung

Kann das Medizintechnik-Gehäuse mit Lacken beschichtet werden?

Eine Lackierung von Medizintechnik-Gehäusen ist ebenso möglich wie bei unseren regulären Kunststoffgehäusen. Mit Hilfe von Lackierungen können Oberflächendesigns in den unterschiedlichsten Farben entstehen. Wir bieten hierzu Matt- oder Glanzlacke in den Farbvarianten, mit und ohne Oberflächenstruktur, die im Rahmen der Spezifikation von RAL-Farben verfügbar sind. Um statische Aufladungen zu vermeiden, kann das Gehäuse mit Antistatik-Lack beschichtet werden. Um eine elektromagnetische Verträglichkeit sicherzustellen, ist eine EMV-Abschirmung durch Beschichtung des Gehäuseinneren mit EMV-Lack ebenfalls möglich.

Welche technischen Erweiterungen bieten die mentec® Medizintechnik-Gehäuse?

Weyergans spm 1 mentec<sup>®</sup> Medizintechnik-Gehäuse

Um die Elektronik im Inneren des Gehäuses mit Informationen von extern bedienen zu können, sind die unterschiedlichsten Komponenten zur Mensch-Maschine-Interaktion möglich. mentec® bietet hierfür geeignete Bedienelemente wie Folientastaturen , Silikonschaltmatten und Touchscreens an. mentec® ermöglicht für die Herstellung Ihres Medizintechnik-Gehäuses die Integration von technischen Erweiterungen und Applikationen. Wir ermöglichen den Einsatz von Türen, Schiebeelementen und Magnetverschlüssen. Weitere Gehäusezubehörteile wie Lichtleiter, Zählwerke, Rastscharniere usw. werden von mentec® bereitgestellt und in das Gesamtkonzept eingebunden.

Welche Gehäuseausprägungen bietet der Bereich der Medizintechnik-Gehäuse?

Da im medizintechnischen Bereich die elektronischen Geräte ganz in der Nähe des Menschen eingesetzt werden, ist es notwendig, die Gehäuse auf diese Gegebenheit abzustimmen. Wir sorgen dafür, dass unsere Medizintechnik-Gehäuse die notwendige Alltagstauglichkeit, Ergonomie und Mobilität aufweisen, um in einer Arztpraxis bestehen zu können. Hierfür sind die verschiedensten Gehäuseausprägungen möglich: Standgehäuse mit Rollen, mobiles/tragbares Gehäuse mit Griff, Pultgehäuse, Tischgehäuse, Wandgehäuse und Monitorgehäuse.

 

 

Tabletghäuse - das Kunststoffgehäuse für den professionellen Einsatz

Tablet-PCs haben seit dem ersten Release des Tablet-Urvaters „Apple iPad 1“, im Jahr 2010, ein rasantes Wachstum in Bezug auf Anwenderzahlen, Applikationen und Anwendungsfälle vorgelegt. Weltweit werden etwa 149 Millionen Einheiten verkauft. Die beliebten Touchscreen-PCs sind durch die offene Architektur des Android-Betriebssystems auch in kommerziellen Anwendungen, die nicht der breiten Öffentlichkeit über den Google-Playstore zur Verfügung stehen, sehr beliebt. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn Tablet-PCs sind im Vergleich zu den Desktop-Modellen deutlich erschwinglicher und vor allem sehr viel beweglicher in ihrer Handhabung. Häufig macht es Sinn ein Tabletgehäuse zu verwenden, um das empfindliche Gerät zu schützen. In diesem Blog-Post erfahren Sie mehr über die Herstellung und Anwendung von Tabletgehäusen.

Nutzung von Kunststoffgehäusen für Tablet-PCs

Im professionellen Einsatz macht es, im Vergleich zur privaten Nutzung, sehr häufig Sinn, dem Tablet-PC ein stabiles Kunststoffgehäuse zu verleihen. Das Tabletgehäuse schützt die empfindliche Elektronik des Tablets vor Stößen oder Stürzen. Die Folgen eines Sturzes sind jedermann bekannt, dem schon einmal sein Smartphone aus den Händen zu Boden gestürzt ist. Die Anwenderhöhe ist ausreichend, um mindestens das Display oder das Gehäuse des Tablet-PCs zu beschädigen oder gar zu zerstören. Im alltäglichen Praxiseinsatz kann auf solche Befindlichkeiten keine Rücksicht genommen werden. Das Tablet muss durch Verwendung eines robusten Kunststoffgehäuses stoßsicher und ausreichend gegen Stürze abgesichert sein. Wichtig bei der Konstruktion eines solchen Tablet-Gehäuses sind verschiedene Faktoren. Unter anderem muss sich das Tablet nahtlos in das Gehäuse einfügen und sämtliche Bedienelemente des Mini-PCs müssen durch Gehäuse-Applikationen bedient werden können. mentec® hat für verschiedene Anwendungsfälle bereits Tablet-Kunststoffgehäuse für den professionellen Bereich konzipiert und hergestellt.

Einsatz von Tablet-Gehäusen in Ausstellungen und Museen

In öffentlichen Bereichen wie Kunstausstellungen, Museen oder Tierparks sind die Anwendungsmöglichkeiten sehr offensichtlich. Das Tablet dient inklusive seines Tabletgehäuses als interaktives Informationsmedium. Solche Leitsysteme finden immer stärkere Verbreitung und lösen Stück für Stück die häufig im Einsatz befindlichen Audio-Systeme ab. Der Vorteil: Durch die Mensch-Maschine-Interaktion und das Ausspielen der selektiv abgefragten Informationen ist das Benutzererlebnis für den Besucher deutlich höher. Damit im Alltagsbetrieb das Tablet keinen Schiffbruch erleidet und auch noch nach vielen Sitzungen benutzbar ist, muss dieses in ein passendes Kunststoffgehäuse verpackt werden.

Kunststoffgehäuse für Tablet mit Griff

Anwendung des Tabletgehäuses in Behindertenschulen und -Werkstätten

Tablet-PCs können sinnvoll in Behindertenwerkstätten und Inklusionsbetrieben / Integrationsbetrieben eingesetzt werden. Die Tablets sind in diesem Fall in den stoßfesten, kratz- und fallsicheren Gehäusen untergebracht, die im alltäglichen Gebrauch zur Abwicklung der Arbeit benötigt werden. mentec® kann solche Gehäuse wunschweise auch mit Funktionen für die Befestigung von Trage- bzw. Umhänge-Riemen konzipieren und umsetzen.

Tabletgehäuse im Einsatz: Tablet und Smartphone Kunststoffgehäuse mit Ösen für Umhängeriemen

Tablet im Kunststoffgehäuse mit Wandhalterung

Eine weiter, in Unternehmen sehr beliebte Einsatzmöglichkeit des Tabletgehäuses ist die Montage von Tablets in Wandgehäusen. Das Tablet wird in dieser Funktion als interaktives Display oder Informationsmedium genutzt. So kann das Tablet am Eingang des Besprechungsraumes das nächste Meeting inklusive seiner Teilnehmer anzeigen oder als Leit- und Informationssystem in Unternehmen mit einem digitalen Assistenten bestückt werden.

POS Präsentationen mit Kunststoffgehäuse für das Tablet

Im stationären Handel findet das Tablet, das in ein Kunststoffgehäuse integriert wird, ebenfalls einen möglichen Einsatzort. In diesem Fall kann das Tablet genutzt werden, um Instore-Webshop-Anwendungen zu realisieren. Instore Shops werden mittlerweile bei vielen Händlern wie z.B. Cyberport.de oder Hornbach genutzt, um dem Kunden einen Überblick über das vollständige Sortiment des Unternehmens zu geben. Ware, die im Geschäft nicht vorrätig ist, kann über diesen Instore Webshop bestellt werden. Der Kunde kann diese dann nach Lieferung vor Ort abholen oder sich die Ware bequem nach Hause zuschicken lassen.

Die mentec® K-Box®-Technologie: ideal für die Anwendung als Tabletgehäuse

Mit Hilfe der von mentec® patentierten K-Box®-Technologie lassen sich solche Projekte in einem überschaubaren Rahmen umsetzen, denn der initiale Aufwand, ein solches Kunststoffgehäuse herzustellen, ist bei weitem nicht so hoch wie im Spritzguss-Verfahren. Änderungen bei einem Modellwechsel sind mit K-Box® somit auch schnell umsetzbar. Im Rahmen eines Projektes hat der Kunde viele Möglichkeiten sein Gehäuse zu gestalten, Oberflächenlackierungen in verschiedenen Farben sind kein Problem, auch wenn die Farbe im mentec® Materialportfolio nicht vorhanden ist. Um das Tabletgehäuse auf die Marke des Kunden zu branden bietet mentec® Gravuren / Logogravuren oder Sieb- bzw. Digitaldrucke auf den Kunststoffoberflächen an. Die Größe des Displays der Tablets spielt keine Rolle, denn die Konzeption erfolgt individuell auf Wunsch des Kunden. Die Innenseite der Kunststoffgehäuse können mit EMV-Lack beschichtet werden, um das Gerät gegen elektromagnetische Strahlung abzuschirmen, sofern dies notwendig ist. Mittels Zellkautschuk (EPDM)-Dichtungen kann das Tablet ideal fixiert und der umlaufende Displaydurchbruch ideal vor Staub, Schmutz oder Spritzwasser geschützt werden. Für den Einsatz, bei dem eine Interaktion mit dem Kunden nicht notwendig ist, lassen sich auch Schutzgläser, Displayscheiben oder Displayfenster in das Gehäuse einbringen, diese gibt es auch in einer kratzfesten Variante. Die Gehäuse können auch nach der Brandschutzklasse UL94V0 hergestellt werden. Am Kunststoffgehäuse können individuelle Öffnungen für Kabelzugänge vorgesehen werden. Auf der Rückseite des Gehäuses können Montagepunkte aller Art gesetzt werden, sei es für eine Wandmontage, Stativanbindung oder sonstiger individueller Anforderungen des Kunden.

Kunststoffgehäuse als Medizintechnik-Gehäuse von mentec®

Der Startup-Hype in Deutschland ist ungebrochen. Durch die Kommerzialisierung des Internets in den letzten Jahren durch das Internet of Things wurden viele neue Geschäftsmodelle mit elektrischen Kleingeräten entwickelt. Die sogenannten IoT Geräte sind durch ihren Uplink und WLAN problemlos und permanent mit dem Internet verbunden. Die IoT-Geräte sind somit überall einsetzbar wo Internetzugang möglich ist. Von der autonomen Webcam, dem Homecontrol-Center zur Haushalts- und Energieüberwachung bis hin zum smarten Assistenten wie Amazons Alexa oder Apples HomePod. All diese Geräte enthalten elektronische Bauteile, die zum Beginn ihrer Lebenszeit in einen Kunststoffgehäuse-Prototyp verpackt werden mussten.

Wozu benötigt man einen Kunststoffgehäuse-Prototyp?

Die klassische Story eines Kunststoffgehäuse Prototyps ist ein Startup, das ein elektronisches Produkt geschaffen hat. Hierfür werden im nächsten Schritt häufig Investoren gesucht, um das Produkt zur Serienreife zu entwickeln und zu vermarkten. Mit einer Platine kann der Entwickler nicht bei einem Investor vorsprechen, da das Produkt unfertig und nicht marktreif verpackt ist. Dementsprechend muss ein ansprechendes, professionelles Kunststoffgehäuse für das Gerät geschaffen werden. Für den Gründer ist zu diesem Zeitpunkt oft noch nicht absehbar ob das Produkt jemals in eine größere Serie geht, es bei kleinen Vorserien oder gar nur dem einen Prototyp bleibt. Denkt man nun über ein Gehäuse nach, ist der erste Gedanke ein Kunststoffgehäuse aus Spritzguss. Diese Form des Kunststoffgehäusebaus ist jedoch kostspielig. Es werden für den Werkzeugbau, also rein für die Herstellung der Produktionsformen, hohe Kosten fällig, die schnell im 5-stelligen Euro-Bereich liegen können.

So könnte Ihr Kunststoffgehäuse Prototyp aussehen - Hergestellt von mentec

Bau eines Kunststoffgehäuse-Prototyp mit K-Box® Technologie

mentec® hat es sich zum Ziel gemacht mit ihrer patentierten K-Box® Technologie Kunststoffgehäuse in höchster Qualität und Verarbeitung vom Prototyp zur Serienproduktion zu einem angemessenen Preis herzustellen. Das ist gerade dann wichtig wenn der Kunststoffgehäuse-Prototyp schon einer richtigen Serienqualität entsprechen muss – um Beispielsweise eine möglichen Investor oder den Endkunde von der Wertigkeit der Gerätes zu überzeugen.

Durch die Herstellung des Kunststoffgehäuse Prototyps ist der Weg für eine kleine oder mittlere Serie des Produktes vorbereitet. mentec® bewahrt sämtliche Informationen über den Produktionsablauf elektronisch auf. Somit ist es unkompliziert, das Gehäuse beliebig oft zu reproduzieren. Es gibt noch einen weiteren Vorteil des Prototypenbaus mit der K-Box® Technologie: im Gegensatz zum Gehäusebau im Spritzgussverfahren sind nachträgliche Änderungen wie zum Beispiel Ergänzungen von Lüftungsschlitzen bei den in Serie laufenden Gehäusen ohne Weiteres möglich. Das ursprüngliche Investment für die Konstruktion des Prototyps geht nicht verloren.

Welche Daten fragen wir für den Kunststoffgehäuse-Prototyp ab?

Wenn Sie ein Kunststoffgehäuse bei mentec® prototypisch herstellen lassen möchten, ist es notwendig, dass Sie ein paar wichtige und für uns relevante Informationen ausarbeiten und beantworten können. Die folgende Auflistung von Fragen kommen vor der Angebotserstellung von mentec® auf Sie zu:

  • Für welchen Einsatzzweck wird das gewünschte Gehäuse benötigt (Innen/ Außenbereich UV-Beständigkeit, Wasserdichtigkeit)
  • Aktuelle Kundenzeichnungen: Verfügen Sie über Skizzen und Zeichnungen in Bezug auf das gewünschte Gehäuse? Wir verarbeiten elektronische Dateien wie 3D-Konstruktionsformate (Step- oder CAD-Daten). Es sind auch Skizzen oder Bilder möglich.
  • Gehäusemuster: Sind bereits Gehäusemuster oder Einbaukomponenten vorhanden?
  • Platinen-Muster/ Einbauteile: Um das Innenleben des Gehäuses zu planen, sind die originalen Platinen Muster und/ oder Einbauteile sehr hilfreich bei der Konstruktion des Kunststoffgehäuse-Prototyps, im Idealfall als 3D-Datei.
  • Gewicht: Die Summe der Gewichte aller Einbauteile spielt eine große Rolle vor Beginn der Konstruktion
  • Abmaße: Bitte geben Sie Breite mal Höhe mal Tiefe in mm an.
  • Material: Wir verfügen über unterschiedlichste Basismaterialien – ob schlagfestes Polycarbonat (PC) oder Polystyrol (PS) auch in UL94-V0 Klasse
  • Farbe: Welche Wunschfarbe sollte ihr Gehäuse haben? Hierbei stehen Standard-RAL-Farben, wie auch unterschiedliche Sonderfarben zur Verfügung
  • Beistellteile & Sonderteile
  • Druck (Siebdruck/ Digitaldruck) & Lackierung

Kunststoffgehäuse Prototyp_erstellen

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne bei Ihren Anforderung für einen Kunststoffgehäuse-Prototyp – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Formschönes Raspberyy Pi Gehäuse aus Acrylglas mit Druck

Der Raspberry Pi hat sich seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2012 rasant zu einem echten Phänomen in der Soft- und Hardware-Entwickler-Szene etabliert. Mit über 17 Millionen verkauften Einheiten kann man den Raspberry Pi zurecht mit einem der erfolgreichsten Heimcomputer der Welt vergleichen, dem Commodore 64. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Gerät und welche professionellen Anwendungen gibt es für den Raspberry Pi? Dieser Artikel erklärt, was der Raspberry Pi eigentlich ist, die Anwendungen und der Nutzen des Raspberry Pi und zeigt wie mentec® Sie bei ihrem Pi Projekt als professioneller Kunststoffgehäuse Hersteller mit der Erstellung eines individuellen Raspberry Pi Gehäuse unterstützen kann. Was wäre, wenn Sie eine phantastische Anwendung mit Raspberry Pi entwickelt hätten und niemand stellt Ihnen für den Raspberry Pi ein individuelles Gehäuse als Prototyp Gehäuse, kleiner oder mittlerer Serie her?

Was ist der Raspberry Pi?

Der Raspberry Pi ist ein Mini-Computer. Um es genau zu sagen, es ist ein Einplatinencomputer, das bedeutet, alle Komponenten des Computers, wie CPU, RAM, GPU usw. sind auf einer einzigen Leiterplatine untergebracht. Einplatinencomputer werden häufig für Geräte im Consumerbereich oder der Industrie verwendet, in denen der Faktor Platzersparnis und energetischer Aufwand  wichtig ist.

Individuelles Raspberry Pie Gehäuse mit AufdruckDer Raspberry Pi verfügt mittlerweile über umfangreiches Zubehör wie z.B. Kameras, Touch-Displays oder einfache LCD Displays zur Anzeige von Informationen. Diese zusätzlichen Komponenten stellen eine ergänzende Herausforderung, wenn man für den Raspberry Pi Gehäuse konzipiert.

Welche Professionelle Anwendungen gibt es?

Dem Raspberry Pi hängt das Image eines Spielzeugs an. Die Verwendung als Spielkonsolenemulator mit RetroPie oder die Unterstützung der Kinder-Programmiersprache Scratch unterstützt dieses Image. Auf der anderen Seite gibt es überwiegend ernstzunehmende und professionelle Anwendungen, in deren Innenleben sich ein Raspberry Pi verbirgt. An dieser Stelle stellen wir zwei professionelle Anwendungsmöglichkeiten vor. Der Raspberry Pi bietet insbesondere innovativen Startup Unternehmen eine kostengünstige Möglichkeit einen vollwertigen PC in Ihre Hardware-Appliance zu integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob dies ein Router, eine Firewall oder eine Smarthome Anwendung ist. Die Anwendungsmöglichkeiten sind schier unendlich.

eBlocker: anonym im Internet surfen auf Raspberry Pi Basis

Internet Unternehmen wie Google, Facebook & Co. sammeln permanent unzählige Informationen über Ihre Kunden und deren Verhalten auf ihrer Seite und darüber hinaus. Diese Daten werden in erster Linie für eigene Zwecke verwendet, dienen jedoch immer einem Ziel: der Wertschöpfung durch die Plattformbetreiber. Was dies in letzter Konsequenz bedeutet der Internet-User wird immer transparenter in sämtlichen Belangen. Um dies zu verhindern, hilft die eBlocker Appliance beim anonymen Surfen im Internet und all das dank eines Raspberry Pi im Kunststoffgehäuse bzw. alternativ wird auch der Banana Pi verbaut.

PixTend SPS Steuerungstechnik

SPS Technologie ist ein verbreiteter Industrie-Standard. Hinter dem Begriff SPS verbirgt sich die Abkürzung Speicherprogrammierbare Steuerungen. Sehr häufig werden diese Systeme in Fernwirk- und Überwachungssystemen verbaut und basieren auf proprietären Technologien. Die Pixtend Erweiterung für Raspberry Pie ermöglicht den Anschluss von Sensoren für Temperatur oder Luftfeuchtigkeit, Servos, Funksteckdosen usw. Die Anwendungen sind schier unendlich. Durch den integrierten RS232 Tranceiver können bestehende Bus-Systeme angebunden werden. Hier bietet sich dem Bastler und Erfinder ein weites Feld von Möglichkeiten.

Welche Raspberry Pi Gehäuse & Kunststoffgehäuse führt mentec®?

Die genannten Beispiele sind nur zwei von vielen technischen Möglichkeiten. Der Raspberry Pi ist leicht zugänglich und bietet aufgrund des offenen und auf Ubuntu basiertem LINUX Betriebssystem alle Möglichkeiten. Wir bei mentec® sorgen dafür, dass das Raspberry Pi Technikprodukt im passenden Kunststoffgehäuse eingebettet wird. Wir bieten Individualisierung in jeglicher Form.

Individuelles Rasperry Pi Gehäuse 3fach stacked

Ob nun ein Display verbaut wird oder weitere Peripherie angedockt sind, wie Beispielsweise das Pixtend System, ist kein Problem. Wir bauen für Ihr Kunststoffgehäuse den Prototyp oder erstellen das Raspberry Pi Gehäuse in kleinen oder mittleren Serien.

Individuelles Gehäuse für Raspberry Pie mit zwei Monatelaschen

Wir liefern individuelle Bedruckung der Gehäusen mit Digital- oder Siebdruck, wie auch eingefräste Logos, Montagelaschen und eine hohe Vielfalt an passenden Gehäusezubehörteilen.