Kapazititve Folientastaturen

Kapazitive Oberflächen kennen wir alle. Von Touchscreens zum Beispiel, die schon auf die kleinste Berührung reagieren. Tablets sind damit ausgerüstet und auch Smartphones. Mit den kapazitiven Folientastaturen von mentec®lassen sich auch spezielle Gehäuse ausrüsten, die höchsten Ansprüchen genügen müssen. Gerade wer bei seinem Eingabegerät Wert auf individuelles Design, höchste Qualität und eine anspruchsvolle Oberfläche legt, ist mit einer kapazitiven Folientastatur bestens beraten. Erfahren Sie hier alles über die innovative Art der Bedienelemente für zahllose Anwendungsgebiete.

Was sind kapazitive Folientastaturen?

Kapazitive Folientastaturen sind eine Weiterentwicklung der klassischen Folientastaturen.

Die bekannten Folientastaturen von mentec® zeichnen sich seit Jahren dadurch aus, dass ihre glatte Oberfläche individuell bedruckt werden kann, dass sie beleuchtet werden und durch eine extra hohe Prägung ein besseres Druckgefühl schenken können.

Eine Weiterentwicklung dieser Technologie stellen kapazitive Folientastaturen dar, mit der auch komplexe kundenspezifische Anforderungen umgesetzt werden können. Neben all den Vorteilen der bekannten Tastaturen kommt diese besondere Innovation  ohne mechanische Tasten aus.

Mit Hilfe von Elektronen wird stattdessen ein konstantes elektrisches Feld aufgebaut. Wird dieses nun durch eine einfache, leichte Berührung gestört, löst diese Aktion ganz ohne Druck einen vorher definierten und programmierten Befehl aus. Das kann je nach Anwendungsgebiet im Medizinbereich oder in der Industrie die Ausführung einer einfachen Rechenfunktion sein, aber auch beispielsweise die bildhafte Darstellung von Statistiken, das Umschalten zwischen medizinischen Befunden und Behandlungsplänen, das Lenken, Starten und Stoppen von Maschinen.

Dabei ist es auch problemlos möglich, etwa über ein akustisches oder optisches Signal eine Rückmeldung der Tastatur zu bekommen.

Weitere Anwendungsgebiete für kapazitive Folientastaturen können sein:

  • Steuerelemente von Fertigungsanlagen z.B. in der Autoindustrie
  • Industrie-Computer, die besonderen Belastungen ausgesetzt sind
  • Haushaltsgeräte wie Wäschetrockner, Kaffeeautomat, Küchenmaschine
  • Panels zur Steuerung von Bus und Bahn
  • Eingabeflächen von Geldautomaten
  • Touchscreens von medizinischen Geräten

Die 7 größten Vorteile einer kapazitiven Folientastatur

Neben der hohen Flexibilität sammelt die glatte, individuell gestaltbare Oberfläche der kapazitiven Folientastatur von mentec® weitere Pluspunkte für sich:

  1. Die geschlossene Bedienoberfläche ist weitgehend unempfindlich gegen Säure, Schmutz und andere Verunreinigungen. Sie lässt sich mit Wasser oder Reinigungs- und Desinfektionsmitteln besonders leicht reinigen und garantiert so maximale Hygienestandards.
  2. Dadurch, dass es keine Erhebungen, Lücken oder Spalten gibt, ist das Eindringen von Fremdkörpern oder Flüssigkeiten unmöglich.
  3. Kapazitive Folientastaturen weisen eine extrem hohe Resistenz gegen Verschleiß auf. Die Schaltsignale („Tastaturbefehle“) werden allein durch Berührung ausgelöst, nicht durch mechanische Funktionen wie beispielsweise Druck.
  4. Trotz der hohen Sensibilität sind sie stabil genug, um auch hohen mechanischen Belastungen zu widerstehen.
  5. Das Fehlen von beweglichen Verschleißteilen verhindert eine mechanische Abnutzung der Kontakte und garantiert so eine äußerst hohe Lebensdauer.
  6. In punkto Design und Individualität haben die kapazitiven Folientastaturen von mentec® die Nase vorn. Mehrfarbige Sieb- oder Digitaldrucke ermöglichen es, jedes Gerät mit einem individuellen Firmenbranding zu gestalten.
  7. Zudem können die kapazitiven Folientastaturen mit Leuchtelementen ausgestattet werden, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine sichere Bedienung zulassen oder dem Produkt durch farbliche Akzente noch mehr Individualität verleihen.